Rote Sommerspiere - Spiraea x bumalda 'Anthony Waterer'

Boden:
Standort: Sonne / Halbschatten
Herrkunft: Asien
Höhe: 80 cm
Breite: 100 cm
Wuchsrichtung: buschig, horstig
Blätter: sommergrün
Blattfarbe: grün
Blüte: Juli bis September
Blütenfarbe: rötlich
Pflege:
Feuchtigkeit:
Winterhart: ja
Systematik
Rosiden
Eurosiden I
Klasse:
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Unterfamilie: Spiraeoideae
Tribus:
Untertribus:
Gattung: Spiersträucher
Art:
Wissenschaftlicher Name: Spiraea

Häufig in Parkanlgen zu findender, rötlicher Sommerblüher. Dieser schwachwüchsige Kleinstrauch eignet sich gut für pflegeleichte Rabatten und niedrige Hecken. Diese Spiere ist gut schnittverträglich und blüht am einjährigen Holz.

Schnitt

Sommerspieren können mehrmals im Jahr geschnitten werden; das treibt ihre Blühfreude sogar zusätzlich an. Im Frühjahr sollte in jedem Fall ein Rückschnitt um ein Drittel erfolgen, damit sie üppig blüht.

Je nach Verwendung kann ein Schnitt erfolgen oder unterbleiben. Als niedrige Hecke kann sie mehrmals im Jahr einem Formschnitt unterzogen werden. Als Hangbepflanzung kann sie ungeschnitten bleiben, da sie auch so sehr schön blühen und wachsen kann. Auch radikale Schnitte im Herbst verträgt sie und treibt im nächsten Frühjahr wieder aus.

Düngen /Gießen

Eine Düngung ist nicht erforderlich. Auch Wassergaben sind nicht nötig, da sie sehr resistent gegen Trockenheit ist.

Vermehrung

Die Vermehrung gestaltet sich mittels Stecklingsentnahme im Sommer recht einfach. Hierfür wird ein verholztes Stück mit einer Länge von etwa fünfundzwanzig Zentimetern an einem halbschattigen Standort in die Erde gesteckt und bis zum Anwachsen regelmäßig gegossen. Im Frühjahr kann die neu austreibende Pflanze an ihren endgültigen Standort verbracht werden.